© Erika Mayer Photography

Mein Kind hat Krebs …

… eine Diagnose, die das Leben der betroffenen Familien einschneidend und langfristig verändert.

In Kärnten erkranken jährlich ca. 20 Kinder und Jugendliche an Krebs. Acht von zehn Kindern können heute geheilt werden. Nicht selten aber begleiten die Folgewirkungen der Erkrankung die Patientinnen und Patienten ein Leben lang.

Der gemeinnützige Verein Kärntner Kinder-Krebshilfe wurde 1987 von betroffenen Eltern mit dem Ziel ins Leben gerufen, an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien zu helfen. Die Vorstandsmitglieder und viele freiwillige Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf der finanziellen Unterstützung betroffener Familien während der Intensiv-Therapie und in der Nachsorge. Wir helfen rasch und unbürokratisch. Zur lebensbedrohenden Erkrankung des Kindes dürfen nicht existentielle Sorgen kommen. Wir finanzieren außerdem Psychologinnen, Therapeuten und Heilbehelfe sowie Erholungsaufenthalte. Wir sorgen für eine intensive Betreuung der Familien im Krankenhaus und unterstützen die Krebsforschung. Nachsorgecamps für betroffenen Kinder, Geschwister und Workshops für Eltern werden organisiert.

Das Ziel der Kärntner Kinder-Krebshilfe ist es, dass betroffene Familien mit den einschneidenden Erfahrungen und veränderten Lebensbedingungen besser umgehen und diese in das eigene Leben integrieren können.

Aufgaben

Schnell, unkompliziert und unbürokratisch ist die Hilfe. Zur lebensbedrohenden Erkrankung des Kindes dürfen nicht existentielle Sorgen kommen. Die betroffenen Eltern werden während der Intensiv-Therapie mit monatlichen Subventionen, je nach Behandlungsort und Familienstruktur in unterschiedlicher Höhe unterstützt:

  • Kontaktaufnahme durch BetreuerIn im Krankenhaus
  • Schnelle Erstsubvention zur Überbrückung krankheitsbedingter finanzieller Probleme
  • Laufende Subventionen zur Abdeckung von Mehrausgaben, soferne keine öffentlichen Kostenträger herangezogen werden können
  • Elterninformationsmappe und persönliche Beratung bei Behördenwegen
  • Übernahme der Übernachtungskosten für auswärtige Eltern im Krankenhaus
  • Übernahme von Telefonkosten im Krankenhaus
  • psychosoziale Begleitung von Kind und Familie
  • Maltherapie, Ergotherapie
  • Homöopathische Ambulanz – alternativmedizinische Ergänzung der schulmedizinischen Betreuung
  • Elternrunden- und Gespräche
  • Begleitung ins gesunde Leben
  • psychologische Betreuung krebskranker Kinder und deren Angehörigen im Bedarfsfall im JUKI Klagenfurt, Kroneplatz 1, 9020 Klagenfurt, Tel. Nr. 0463 – 890320
  • ehrenamtliche BetreuerInnen als AnsprechpartnerIn in den Regionen
  • Mithilfe bei Wiedereinschulung, Jobsuche, Ausbildung …..
  • Erholungsurlaube für die ganze Familie in unserer Wohnung in Bad Kleinkirchheim
  • finanzielle Unterstützung für Familienurlaube am Meer
  • therapeutische Aufenthalte auf der Katharinenhöhe (D) zur Nachbetreuung. Die Katharinenhöhe in Deutschland wurde für Kärntner Familien eine wichtige Nachsorgeeinrichtung.
  • Das österreichweite Projekt Europäischer Computerführerschein (ECDL) für krebskranke Kinder und Jugendliche wird durch die finanzielle Unterstützung der Kärntner Kinder-Krebshilfe möglich und gestaltet sich so, dass speziell geschulte Computertrainer Kinder im Krankenhaus und zuhause betreuen.
  • gemeinsame Weihnachtsfeier, Osteraktion
  • Im Todesfall Begräbniskostenzuschuss und Trauerseminare

Die Verbesserung des medizinischen Umfeldes auf der pädiatrisch-onkologischen Station, „diesem Zuhause auf Zeit“, ist uns ebenfalls ein großes Anliegen:

  • von Krankenzimmern in familienfreundliche Einheiten
  • Spiel- und Aufenthaltszimmer
  • Elternküche
  • Kostenübernahme bei der Anschaffung wichtiger medizinischer Geräte
  • Kostenübernahme DokumentationsassistentIn als Voraussetzung für wissenschaftliche Arbeiten
  • Im neuen Eltern-Kind-Zentrum in Klagenfurt haben wir eine onkologische Station nach internationalem Standard durchgesetzt.

Mitgliedschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Sozialarbeit der Kärntner Kinder-Krebshilfe. Der jährliche Beitrag beträgt mindestens Euro 10,00.

NEWS & DANKE